Dienstag, 15. April 2008

Amerikanischer Wohnen

Hier noch ein Nachtrag zu meiner neuen Wohnung: so schön der große und helle Raum mit seinen vielen Fenstern auch sein mag, so ist die Einrichtung eindeutig eher auf amerikanische Lebens- und vor allem Essgewohnheiten eingestellt, sprich nicht für Essen das man a) in irgend einer Weise außer der Mikrowelle zubereitet, b) auf einem Teller serviert beziehungsweise auf einem Tisch abstellt und c) für das man Messer oder Gabel benötigt. Weder Tisch noch Teller, noch Messer oder Gabel sind vorhanden, von höher entwickeltem Küchengerät einmal ganz zu schweigen. Na ja, es sind ja nur noch ein paar Wochen, in denen ich meine Ernährung komplett auf Fingerfood (sprich: Donuts und Chips) umstellen muss...

1 Kommentar:

jan hat gesagt…

Die fehlende Küche war mir schon aufgefallen, aber das gibt's hier in Paris ja auch zuhauf.

Hoffentlich verletzt du dich nicht zu arg, wenn du nach deiner Rückkehr wieder mit Messer und Gabel essen musst... :-)