Sonntag, 3. Februar 2008

ERock, Tag 2


Der zweite Tag weckte uns, trotz bedeckten Himmels, mit noch wärmeren Temperaturen als der vorherige. Es sollten schließlich bis zu 27 Grad werden (Celsius!), so dass am Ende die Wasservoräte schneller schwanden als unser Durst.


Als erstes widmeten wir uns "Little Feat" (Bild oben und unten), einem Riß mit der stolzen Bewertung von 5.9 (UIAA VI). Und nachdem das Niveau derart herabgesenkt war, gelang es mir doch auch tatsächlich (selbstverständlich im Toprope), mich die Route heraufzuklemmen. Das Gute ist, dass die Schmerzen in den Füßen weitgehend von denen in den Händen ablenken und umgekehrt.


Es warteten aber noch weitere Schmankerl auf uns. Wirklich angenehm sind Risse nämlich dann, wenn man sie nicht klemmen muss, sondern piazzen kann. Dies ist in wirklich wunderschöner weise der Fall bei "Fear of Flying". Obwohl diese perfekte Rißverschneidung daher mit 5.10c (VII-) eincheckt, war sie vergleichsweise so leicht, dass Stephen und ich darin Schnelligkeitswettbewerbe austragen konnten.

Die etwas härtere Art der Piazzkletterei stellte dann Shrike dar. Hier musste man sich an einer nur wenige Zentimeter großen Kante festkrallen und die Füße auf millimetergroßen Tritten anschmieren, in der Hoffnung, dass das hält - das Foto sollte in etwa einen Eindruck davon vermitteln.

Das war zwar anstrengend, aber ich kam zumindest vom Fleck. Ganz anders als in "Texas Crude", einem 5.10b Riß, in dem ich mich, einmal verkeilt, beim besten Willen nicht mehr vorwärts bewegen konnte.


Die ganze Aktion war ein großartiges Erlebnis das ich nicht missen möchte, und mit Sicherheit eine Erweiterung meines Kletterhorizontes. Und jetzt freu ich mich wieder auf den Kalk.

Kommentare:

jan hat gesagt…

Coole Fotos !!!

Anonym hat gesagt…

Aus gegebenem Anlass soll ich Dir von meinem Kollegen Oppermann aurichten, dass bei der Genehmigung Deines Auslandsaufenthalts Riss-, Kalkstein- und Klettern an auskristallisierten Intrusivkörpern NICHT vorgesehen war. Du müsstest also jetzt formlos eine Kooption für die Geowissenschaftliche Fakultät beantragen, dann passts wieder.

Grüße aus dem Verwaltungsorkus
Constanze